Oberstes Gebot Täterschutz. Evangelische Kirche lässt Missbrauchsaufarbeitung scheitern

Zusammen mit der Petentin der von der Hamburger Bischöfin Fehrs, jetzt EKD-Ratsvorsitzende, geleiteten “Unterstützungsleistungskommission” (ULK) erstelle ich gerade eine Dokumentation über das absichtliche Scheiternlassen ihres Missbrauchsaufarbeitungsprozesses durch Frau Fehrs, die sich offensichtlich entschieden hat, lieber ihren persönlichen Freund, den tief in den aufzuarbeitenden 1986er Missbrauchskontext der Philippus-Gemeinde Hamburg-Horn verstrickten Hamburger Ruhestandspastor Frank R., zu decken, als ihr Amt sauber auszuführen. Dieser Mitwisser, und vermutlich auch -täter, wird von Bischöfin Fehrs und mehreren ihr unter- und auch übergeordneten Leitenden in der evangelischen Kirche versteckt. Hier die aktuellen Versionen der Materialsammlung (19.02.2024) für die Dokumentation, des Korrespondenz-Anhangs (18.02.2024), sowie meiner „Causa Fehrs“-Blogbeiträge als PDF (01.03.2024)

Materialsammlung zu: “Oberstes Gebot Täterschutz. Evangelische Kirche lässt Missbrauchsaufarbeitung scheitern”

“Anhang Korrespondenz”

Blogbeiträge als Übersichts-PDF

Hier der aktuelle Stand der Dinge: